Anna Carewe - Violoncello

Foto: Elmar Schwarze

   
 

Die englische Cellistin Anna Carewe ist eine große Verfechterin der Neuen Musik. Ihr erstes Werk für Cello solo gab sie als Teenagerin in Auftrag. Seitdem hat sie unzählige Uraufführungen als Solistin, mit dem Pianisten Philip Mayers oder in verschiedenen Besetzungen wie dem Ensemble Modern Frankfurt bestritten.

Projekte mit Thomas Hengelbrock, Sergio Azzolini und Bernhard Forck haben Anna Carewes Interesse an historischer Aufführungspraxis geweckt, und war mit dem Manon Quartett Berlin zu Gast sowohl mit historischen als auch modernen Instrumenten bei verschiedenen internationalen Festivals in Europa sowie in den USA.

Ganz wichtig für Anna Carewe ist künstlerische Vielfalt; außer im Duo mit Oli Bott spielt sie im Trio „Panama Hat-Trick" zusammen mit ihrer Schwester, der Sängerin Mary Carewe, und dem Pianisten Philip Mayers (Musical- und Cabaret-Komponisten des 20. Jahrhunderts), im ”Berlin Oboe Quartet” (zeitgenössische Kammermusik für Oboe und Streichtrio) und verschiedenen Ensembles für Barock- und Neue Musik oder auch im Swonderful Orchestra (die Musik Gershwins sowie Musical Comedy & Cabaret zusammen mit Carrington & Brown).

Anna Carewe war langjährige Solocellistin und prägende Persönlichkeit des „Ensemble Oriol Berlin". 2007 verliess sie das Ensemble, um sich verstärkt ihren eigenen Projekten zu widmen -
insbesondere dem Sheridan Ensemble, bekannt für seine innovativen und grenzüberschreitenden Programme sowie hochklassige Kammermusik-Projekten aus unterschiedlichen Epochen.

Nach ihrem Studium an der "Royal Academy of Music" in London ging sie nach Berlin wo sie ihren Lehrer, Prof. Wolfgang Boettcher, zu ihrer wichtigsten Einflüssen zählt, sowie ihre Zeit als Stipendiatin der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker.

www.annacarewe.com

www.sheridan-ensemble.com - www.panamahattrick.com

     
  zurück